Rheumatoid arthritis is among the most frequent forms of arthritis. In the USA alone, it affects about seven thousand people, the majority of them women. People of all ages can find this , but it usually manifests itself when a person reaches their middle age. As with most other kinds of arthritis, such as gout, , and psoriatic arthritis, the rheumatoid version can cause intense pain, restricting one’s mobility and adversely affecting the patient’s quality of .

Wir wollen es verstehen

Natürlich ist das Problem der Schmerzlinderung ein willkommenes Thema für Arthritis-Patienten. Die rheumatoide Arthritis ist durch Schwellungen und Schmerzen gekennzeichnet und kann die Gelenke in Knöchel, Knie, Hand und Handgelenk betreffen. Es wurde auch nachgewiesen, dass sie die Wirbelsäule beeinträchtigt. Die Ursachen für diese Krankheit sind immer noch rätselhaft, aber die Wissenschaft hat die hormonellen, umweltbedingten und genetischen Faktoren erforscht, die zum Auftreten dieser Krankheit beitragen.

Bekannt ist, dass im Immunsystem des menschlichen Körpers etwas schief läuft, und statt sich selbst zu schützen, greift es die Gelenke an - daher die Einstufung als Autoimmunerkrankung. Der französische Künstler Pierre-August Renoir aus dem 19. Jahrhundert und die Komikerin Lucille Ball sind zwei weitere berühmte Persönlichkeiten, die Opfer dieser Krankheit wurden. Wie andere Patienten litten sie wahrscheinlich unter Symptomen wie Gelenkentzündungen (die sich empfindlich oder heiß anfühlen), möglicherweise Fieber und Gewichtsverlust sowie einer Abnahme der Energie. Vor allem aber sind die Momente, in denen man aufwacht, durch unablässige Schmerzen gekennzeichnet, die das häufigste Symptom darstellen.

Schmerzlinderung

Deshalb ist Schmerzlinderung nicht nur erwünscht, sondern entscheidend, um optimal weiterarbeiten zu können. Es gibt zahlreiche Schmerzmittel, die von Ärzten für Rheumapatienten verschrieben werden. Das wahrscheinlich häufigste Medikament sind die so genannten NSAIDs, die Abkürzung für nichtsteroidale Antirheumatika. NSAIDs hemmen das Fortschreiten der Krankheit nicht, aber sie tragen viel dazu bei, Schwellungen und die damit verbundenen Schmerzen zu lindern. Einige NSAIDs, z. B. COX-2-Hemmer, sind jedoch in der Öffentlichkeit in die Kritik geraten, weil sie erhebliche Nebenwirkungen wie Herz- und Nierenprobleme verursachen können.

Oral eingenommene Kortikosteroide werden in Fällen verschrieben, in denen die Entzündung und die Schmerzen extrem akut sind; aber auch hier gibt es potenziell schwerwiegende Nebenwirkungen, so dass sie nicht ohne die Zustimmung des Arztes eingenommen werden sollten. Aufgrund der wachsenden Besorgnis über Nebenwirkungen wenden sich viele Patienten natürlichen und alternativen Therapien zu, um ihre Symptome zu kontrollieren.

Natürlich

Natürliche Therapien gegen rheumatoide Arthritis gibt es in Hülle und Fülle; die Palette reicht von Gold über Kräuter bis hin zu Meeresprodukten. So sollen beispielsweise Löwenzahnkapseln und Selleriesamen den Harnsäurespiegel im Körper senken, und das ist gut so, denn ein zu hoher Harnsäurespiegel kann die Symptome verschlimmern. Kräuter wie Dong Quai, Boswellia und Sarsaparilla haben entzündungshemmende Eigenschaften, die Schwellungen reduzieren. Es gibt auch immer mehr Hinweise darauf, dass die Chondroitin und Glucosamin enthalten, sind für Arthritis-Patienten von Vorteil - viele medizinische Experten warnen jedoch davor, sie zur Behandlung von rheumatoider Arthritis zu verwenden, und erklären, dass sie nur von Menschen mit Osteoarthritis verwendet werden sollten.

Other methods used to deal with the disease include acupuncture, massage, and hydrotherapy. Medical experts can’t emphasize strongly enough the importance of a nutritious diet for those afflicted by the disease. Studies indicate that patients usually don’t have habits, and that this disease occurs very infrequently in cultures which don’t thrive on fast food and other fatty foods. A diet based on whole foods, vegetables, fruits, and certain varieties of seafood is recommended; one that’s full of sugar, refined carbohydrates, saturated und Zucker ist es nicht.

Schlussbemerkung

Surprisingly, some foods which are healthy can really aggravate arthritic pain in some patients; those include wheat and products, and vegetables like tomatoes and eggplants. is another important element in creating the basis for arthritis management. Physical therapists will normally recommend exercises that are”joint-friendly,” such as walking, riding a stationary bike, swimming and other water activities. Moving an affected joint in its whole range of motion is advocated, so long as you keep the motion smooth to avoid inflicting pain. Exercise is great, but it shouldn’t be overdone because it is going to worsen the pain, not alleviate it. There’s absolutely no cure as yet for rheumatoid arthritis. But with the perfect diet, exercise, and therapy, a large measure of pain relief can be accomplished. It’s a manageable condition that shouldn’t stop a person from living a good-quality life and continue to be a contributing member to society.